• Informationen für werdende Eltern zur Vorbeugung gegenüber seelischen Frühstörungen und körperlichen Missbildungen
  • Therapeutische Maßnahmen angesichts von Hyperaktivität und Aufmerksamkeitsdefiziten (ADHS/ADS)
  • Stärkung und Heilung über Klänge, innere Zentrierung und mentale Orientierung: Methoden zur Förderung von Resilienz bzw. seelischer Stärke
  • Informationen zum Verständnis von psychosomatischen Erkrankungen und zur Prävention
  • Wenn Stress und Überforderung eskalieren – Symptombetrachtung als Ausgangspunkt für Abhilfemaßnahmen auf der Basis von Ursachenklärung
  • Differentialdiagnostik zu Burnout / Depression / psychovegetativer Erschöpfung
  • Prüfung der Zweckmäßigkeit üblicher Datenerhebungsmethoden zur Feststellung der Wirkungen medizinischen Behandlungsvorgehens und von Arzneimitteln: Der Placebo-Effekt als Variable bei der Ermittlung der Wirkungen medizinischer Interventionsmaßnahmen
  • Erprobung von Verfahren der Wirkungsforschung bei energie-medizinischen Behandlungen
  • Entwicklung einer Methodologie zur ganzheitlichen Erfassung von Behandlungseffekten
  • Überlegungen zur Neuordnung des Gesundheitswesens über rationale Kriterien der Kooperation zwischen Gesundheitsversicherungen, Beitragszahlern und Dienstleistern
  • Entwicklung von Ausbildungsreform-Maßnahmen für den Arztberuf

Ausführliche Informationen zu diesem Bereich finden Sie auf der Informationsseite des Instituts unter www.imge.info.

Projekt 1 "Unterstützung von Selbständigkeit"(USS)
Das Projekt "Unterstützung von Selbständigkeit und Selbstfürsorge" (USS) gibt Anregungen zum bewussten Umgang mit den Herausforderungen des Lebens von der glücklichen Zeugung bis zum gelassenen Übergang in das Jenseits. IMGE möchte hier kostengünstige kompetente Unterstützung ohne Wartezeiten anbieten. Dazu ist umfangreiches Material erarbeitet worden.Gegenwärtig gibt es auf YouTube folgende Beiträge....

Projekt 2 "kooperativ sinnvoll arbeiten" (ksa)
Jeder kann Wertvolles zum Allgemeinwohl beitragen: Arbeitslosigkeit ist überwindbar! Für Millionen Menschen gibt es in der deutschen Wohn-, Lern- und Arbeitswelt keine passenden organisatorischen "Schubladen". Deshalb können sie ihre Leistungs- und Arbeitsfähigkeit nicht bestmöglich entwickeln und einbringen. Ihre produktiven Kräfte und ihre konstruktiven Fähigkeiten werden zu wenig genutzt, verkümmern oder nehmen destruktive Gestalt an. Für solche Menschen werden unkonventionelle, flexible Lösungen benötigt, damit sie Gelegenheit haben bzw. erhalten, um in ihre eigene Kraft zu kommen und ein positives Selbstwertgefühl zu entwickeln. Im Rahmen der Maßnahme kooperativ sinnvoll arbeiten sollen für solche Menschen erforderliche Sach- und Dienstleistungen erbracht werden. Die Bereitstellung der dazu nötigen finanziellen und organisatorischen Basis (Antragstellungen, Kooperationen usw.) wird gegenwärtig vorbereitet.

Projekt 3 "Optimale gesundh. Versorgung" (OgV)
Im Vordergrund steht das Wohl der Menschen, nicht Geld: Entsprechend den Konzepten der UNO, UNESCO und der Weltgesundheitsorganisation WHO ist Gesundheit ein Menschenrecht. Sie sollte deshalb für alle Menschen möglichst kostenlos erhältlich sein.